LBMV Logo

Ein Eintrag zu wolffradt, ?? von [-1723]
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt am 11.12.2018 um 11:48)



Wolffradt, ?? von
+16.9.1723
Geheimrat
Geheimer Rat, später Kanzler Herzog Karl Leopolds, zuvor bereits im Dienst Herzog Friedrich Wilhelms.
Wolffrat wurde wegen angeblicher Verschwörung gegen Karl Leopold in Dömitz hingerichtet; er soll auf einer öffentlichen Hinrichtung bestanden haben. Seine Frau war (und blieb) die Geliebte des Herzogs und übte an dessen Hof größten Einfluß aus. Am Anfang des gestörten Vertrauenverhältnisses standen vermutlich Vorhaltung in einem Brief vom 17.3.1719, den er gemeinsam mit drei weiteren Räten an Karl Leopold geschrieben hatte. Zwei von ihnen wurden bald darauf entlassen, Wolffradt verfaßte am 7.5.1719 ein sehr devotes Entschuldigungsschreiben (vgl. Wick, 138-139)

29.9.1719 Hochzeit mit einer illegitimen Tochter Friedrich Wilhelms

1720      Kanzler Herzog Karl Leopolds in Dömitz

Literatur: LHA Schwerin, Acta criminalia et fiscalia specialia, Lit.W 1721-1724; Klüver V, 248-251, 452-455; vgl. auch Wick, 157 Fn.23.

Quelle: Vorlage; Wick

Personen und Körperschaften:

  • Wolffradt, ?? von

  • © 1997 Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern
    Last modified: 7.6.2004 um 6:33
    Fehlermeldungen bitte an: lb@lbmv.de
    Powered by allegro Avanti populo v1.07
    © 1996-97 Universitätsbibliothek Braunschweig;
    Thomas Berger, Bonn